Warum ein foucaultsches Pendel bauen?

Zurűck

Die Idee ein Pendel auf Carlsund utbildningscentrum zu bauen entstand bei einem Besuch in Magdeburg in Deutschland. In einer Ausstellung berühmter Experimente, im Jahrtausendturm, hatte man da unter anderem ein foucaultsches Pendel gebaut. 

Anfangs war die Idee ein Projekt im Rahmen des Kursus "PA1201-Projektarbete" (Schwedischer Lehrplan) zu machen. Die Idee war das die entschiedene Gymnasium Programme unser Schule mit einer Zusammenarbeit der Pendel bauen sollte. Die Projekte sollte in Teilprojekte aufgeteilt werden wo die entschiedenen Programme für verschiedene Teilen verantwortlich sein sollten.

Genau so machten wir das nicht, aber das Pendel das heute am Eingang unserer Schule hängt, ist auf der Elektronik Ausbildungen und Werkstatt Ausbildungen hergestellt. Die schöne Holzplatte ist in einer Holzausbildungsschule, Dackeskolan in Mjölby, hergestellt.  

Es bekam ein fantastisches Pendel das funktioniert genauso wie gedacht. Ich möchte empfehlen alle die eine Möglichkeit haben etwas Ähnliches zu machen. Es ist Kunst und auch eine Wiederholung ein schönes, klassisches Experiment. 

Bo Göransson
Motala
Schweden
Projektleiter